Unternehmensführung | Betriebswirtschaft

Interne Kommunikation (2018)
Mitarbeiter und Partner erreichen
Netzwerke schützen Netzwerke (2018)
Die Allianz für Cyber-Sicherheit für das Handwerk
Umsatzsteuer: Anforderungen an Rechnungen (2018)
eBusiness Lösung - Dokumentenaustausch im Web
Zusammenarbeit vereinfachen
Mobile Auftragsbearbeitung im Handwerk
Private Endgeräte geschäftlich nutzen
Geschäftsdaten auswerten mit PowerPivot für Excel
Installationsanleitung und Beispielanwendung
Künstlersozialabgabe (2014)
Abgabepflicht bei Handwerksbetrieben
Rentenversicherungsp.icht für selbstständige Handwerker (2017)
Betriebliches Eingliederungsmanagement gemäß § 84 Abs. 2 SGB IX (2017)
Die Betriebsrentenreform (2017)
Was ändert sich? Die Neuregelungen ab 2018
Steuerbonus für Handwerkerleistungen (2017)
Neue Regeln für Aus- und Einbaukosten und für Bauverträge (2017)
Umsatzsteuer bei Bauleistungen (2014)
Die Befreiung von der Buchführungspflicht (2016)
Voraussetzungen und Folgen ab 2016
Elektronische Rechnungsabwicklung (2016)
Innovatives Bezahlen (2018)
Schlankere Prozesse durch mobiles und kontaktloses Bezahlen
Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung (2011)
Verfahrensdokumentation für elektronische Rechnungsprozesse (2017)
Information zum Rundfunkbeitrag (2013)
Tax Compliance (2018)

Lkw-Maut (streckenabhängige Bundesfernstraßenmaut)

Die streckenabhängige Lkw-Maut gilt ab 1. Juli 2018 neben Autobahnen und autobahnähnlichen Bundesstraßen auch für sonstige Bundesstraßen. Wir informieren Handwerksbetriebe mit Fahrzeugen ab 7,5 t über die Mautpflicht und -bezahlung.  …
> mehr dazu beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Lenk- und Ruhezeiten / Tachographenpflicht

Die Bestimmungen des Fahrpersonalrechts über Lenk- und Ruhezeiten für Kraftfahrer und deren Kontrolle durch Tachographen können auch Unternehmen des Handwerks betreffen. Aufgrund europäischer Bestimmungen besteht seit dem 1. Mai 2006 die Pflicht zum Einbau und zur Nutzung eines digitalen Tachographen für erstmalig zugelassene Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse (soweit keine Ausnahmeregelung greift).
> mehr dazu beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und die -verordnung sind im gewerblichen Güter- und Werkverkehr Grundqualifikations- und Fortbildungsmaßnahmen für Kraftfahrer von Fahrzeugen über 3,5 t Gesamtgewicht obligatorisch.
> mehr dazu beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Werkverkehr

Handwerksbetriebe, die Werkverkehr mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen Gesamtmasse betreiben, müssen ihr Fahrzeug beim Bundesamt für Güterverkehr anmelden.
> mehr dazu beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)