Präqualifikation – exklusiv günstig für Mitglieder

Unternehmen, die sich für öffentliche Bauvorhaben bewerben, können ihre Eignung und Zuverlässigkeit durch die sogenannte Präqualifikation nachweisen. Sie werden dann in der bundesweit einheitlichen Liste im Internet unter www.pq-verein.de geführt, auf die jede öffentliche Baubehörde zurückgreifen kann. Hier sind an zentraler Stelle die Qualifikationsnachweise und Informationen hinterlegt. In vielen Bundesländern und Kommunen werden präqualifizierte Unternehmen bei der Bewerbung um öffentliche Bauaufträge bevorzugt behandelt oder das Auswahlverfahren auf präqualifizierte Unternehmen beschränkt. So ist zum Beispiel für Baumaßnahmen des Bundes die Präqualifikation von Bietern seit Januar 2008 verbindliche Voraussetzung bei freihändigen und beschränkten Vergabeverfahren.

Innungsbetriebe des Tischler- und Schreinerhandwerks haben dank einer Rahmenvereinbarung des Bundesverbands Tischler Schreiner Deutschland mit dem Zertifizierung Bau e.V. erleichterten Zugang zur Präqualifikation. Zur Verfügung stehen zwei Rabattvarianten.