Ihr Tischler als Fachmann für Türen

Rumms! Endlich Ruhe! Wohl nahezu jeder hat hinter sich schon einmal die Tür zugeworfen, um einfach mal alleine zu sein, auszuspannen oder konzentriert arbeiten zu können.

Doch Türen dienen nicht nur zur Schaffung und Abtrennung von Privatsphäre. Innentüren prägen als Gestaltungselemente maßgeblich die Optik des gesamten Innenraums. Die Haustür ist als optischer Hingucker die Visitenkarte des Hauses. Von Holz bis Glas, von schlicht bis verspielt – die Varianten und Einsatzmöglichkeiten von Türen sind dabei äußerst vielfältig.

Türen als Teil der Einrichtung
Neben Fenstern gehören die Innentüren zu den langlebigsten Elementen eines Hauses. Solide und hochwertige Qualität ist deshalb ebenso entscheidend wie das Aussehen, das individuell auf den Geschmack der jeweiligen Bewohner abgestimmt sein sollte. Der Tischler ist in der Lage, aus den Türen und der übrigen Einrichtung eine harmonische Einheit zu bilden.

Das richtige Material
Entscheidend für die Qualität einer Tür ist die Auswahl des Materials. Neben tropischen Hölzern erfüllen einheimische Holzarten wie Eiche oder Buche alle optischen und technischen Voraussetzungen. Doch erst die fachgerechte Konstruktion sorgt dafür, dass die Tür der täglichen Beanspruchung standhält. So neigen Holztüren in Extremfällen bei unterschiedlichen Temperaturen und bei Feuchtigkeit zur Verformung. Diesem Problem kann der Tischler jedoch mit einem geeigneten Aufbau, besonderen Einlagen und so genannten Dampfsperren vorbeugen.

Haustür - Optik und Schutz
Neben der Optik spielt bei einer Haustür das Thema Sicherheit eine entscheidende Rolle: Empfehlenswert ist ein einbruchhemmendes Schloss mit besonders geschütztem Profilzylinder, das zusätzlich durch einen Schutzbeschlag mit Zylinderabdeckung abgesichert wird. Haus- und Wohnungsabschlusstüren sollten außerdem mit Mehrfachverrieglungen und Winkelschließblechen ausgerüstet sein. Diese können im Mauerwerk verankert werden und erschweren so das Aufhebeln wesentlich – ebenso wie massive Bandsicherungen. Zusätzlich sollte die Tür über einen Weitwinkelspion und einen Sperrbügel verfügen. So ist immer erkennbar, wer geklingelt hat und der vorgelegte Sperrbügel verhindert das Aufstoßen der spaltbreit geöffneten Tür.