Karriere + Perspektiven

Eine Ausbildung zum/zur Tischler/in ist der Beginn einer beruflichen Laufbahn, aber noch lange nicht das Ende. Schon während der Ausbildung kann man sich für einen Karriereweg weiterbilden und sich Zusatzqualifikationen aneignen. Und auch nach der Ausbildung hat man nicht ausgelernt. Ob allgemeine oder berufliche Weiterbildung oder Studium, es stehen viele Karrierewegen offen. Einen Überblick über Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich nach der Ausbildung bieten, zeigt unsere Grafik.

  • Bei der Anpassungsfortbildung werden die vorhandenen Berufsqualifikationen und -kenntnisse aktualisiert, so dass man den Beruf nach den neusten Maßstäben ausüben kann.
  • Eine Aufstiegsfortbildung setzt Berufserfahrungen voraus, da der Teilnehmer eine höhere berufliche Qualifikation erwirbt. Das Ziel ist es, anschließend im Beruf einen größeren Verantwortungsbereich zu übernehmen.
  • Für besonders Bildungsinteressierte bietet sich ein Studium an. Mit der (Fach-)Hochschulreife oder einem gleichwertigen Berufsabschluss (z.B. Tischlermeister) stehen je nach Neigungen und Interessen verschiedene Studienrichtungen zur Auswahl.