Sie sind hier: Ausbildung / Freisprechung

Betriebe in Ihrer Nähe

Login für Innungstischler

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login:
Passwort:

Kontakt

Tischler-Innung Berlin
Flurweg 5
D-12357 Berlin
T.  +49 (0)30 / 66 93 15 25
T.  +49 (0)30 / 66 93 15 31
F.  +49 (0)30 / 66 93 15 35
info@tischler-berlin.de

Ausbildungsabteilung
T.  +49 (0)30 / 66 93 15 30
F.  +49 (0)30 / 66 93 15 35
ausbildung@tischler-berlin.de

Bürozeiten
Montag - Donnerstag:
08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 14:30 Uhr


Folgen Sie uns bei:

              


Der große Moment - Frühjahrs-Freisprechung der Gesellen und Fachpraktiker


Am 31. März, 18.00 Uhr, im großen Saal des Bildungs- und Technologiezentrums der Handwerkskammer Berlin war es endlich soweit: Nach drei Jahren harter Arbeit erhielten an diesem Freitag 72 Junggesellinnen und Junggesellen, Fachpraktikerinnen und Fachpraktiker ihren Gesellen- bzw. Fachpraktikerbrief.

Eröffnet wurde die Feier vor etwa 170 Gästen vom Geschäftsführer der Tischler-Innung Berlin, Sebastian Bobinski, und dem Lehrlingswart der Tischler-Innung Berlin, Gerald Geisler. Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Jürgen Wittke, beglückwünschte die neuen Gesellen und Fachpraktiker im Berliner Tischlerhandwerk. Zudem machte er auch noch einmal auf die hervorragenden Berufschancen aufmerksam und rief die Absolventen dazu auf, etwas Großartiges aus Ihrem Leben zu machen. Auch der stellvertretende Abteilungsleiter Holztechnik an der Marcel-Breuer-Schule, Sven Treskatsch, richtete das Wort an die neuen Fachkräfte und gab einen kurzen Rückblick auf die Inhalte der Ausbildung. Ganz deutlich wies er darauf hin, dass die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland weit weniger ausgeprägt ist als im übrigen Europa. Ein ganz wichtiger Grund sei dabei die Qualifikation. Diese entscheidende „Mehr“ sei mit dem Berufsabschluss zum Tischler oder Fachpraktiker für die heutigen Absolventen geschafft. Einen guten Rat gab es noch dazu: „Bleiben Sie sich treu!“ Das Ergebnis der drei Jahre präsentierte dann Berufsschullehrer Lutz Küntzel in wunderbaren Bildern: die große Parade der Gesellenstücke.

Die Spannung des Saals stieg bei der Auszeichnung der besten Gesellenstücke und Berufsschüler an. Die Stücke war zuvor im Februar in der Marcel-Breuer-Schule ausgestellt worden. Es wurden Preise in vier Kategorien verliehen: Schülerjury, „Gutes Handwerk“, „Gute Form“ und die Auszeichnung des Innungsbesten bei der Gesamtnote. Die Gewinner des Abends waren: Simone Mantel (1. Preis Schülerjury, 1. Preis Gutes Handwerk, Belobigung Gute Form), Ninja Garbe (1.Preis Schülerjury, 2. Preis Gutes Handwerk, Belobigung Gute Form), Sabine Goller (1. Preis Gute Form, Belobigungen Schülerjury und Gutes Handwerk), Konrad von Bruchhausen (2. Preis Schülerjury) und Julius Heinrich Partzsch als Innungsbester. Für Ihre Stücke in unterschiedlichen Kategorien wurden zudem belobigt André Weih, Ludwig Kroll und Simon Wilensky.
Simone Mantel, Florian Ebeling, Sabine Goller, Maxim Michaelis, Ninja Garbe und Filipp Rust wurden zudem dafür geehrt, dass sie einen schulischen Gesamtnotendurchschnitt von 1,0 erreichten.

Veranstaltungsimpressionen

Bilder: Susan Schütze

Nach der Spannung folgte endlich die Entspannung für die Anwesenden Absolventen. Der Obermeister der Tischler-Innung Berlin, Frank-Michael Niehus, sprach nach und nach alle Lehrlinge von ihren Rechten und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis los und frei und entließ diese in das Gesellen-Leben und damit auch in die Arbeitswelt, in der ab jetzt volle Verantwortung für das Tun und Handeln jedes Einzelnen übernommen werden muss.
Nach den Reden und der Preisverleihung konnten die Freigesprochenen ihre Gesellenbriefe abholen und stolz den Familien präsentieren. Den Abschluss dieser Veranstaltung bildete ein kleiner Sekt- und Saftempfang im Foyer des BTZ, auf dem alle Besucher den Abend bei guten Gesprächen ausklingen lassen konnten.

Die Preisträger im Einzelnen:

Die Gute Form:

1. Preis:
Sabine Goller
Belobigungen:
Ninja Garbe, Simone Mantel, Simon Wilensky, Konrad von Bruchhausen

Schülerjury:

1. Preis:
Ninja Garbe, Simone Mantel
2. Preis:
Konrad von Bruchhausen
Belobigungen:
Andre Weih, Sabine Goller, Ludwig Kroll

Gutes Handwerk
Preisträger

1. Preis:
Simone Mantel
2. Preis:
Ninja Garbe
Belobigungen:
Sabine Goller, Konrad von Bruchhausen

Schulische Belobigungen

Simone Mantel, Florian Ebeling, Sabine Goller, Maxim Gregor Michaelis, Ninja Garbe, Filipp Rust

Innungsbester Prüfling

Julius Heinrich Partzsch